Eilantrag zur Aufwertung des Bahnhofsvorplatzes

Die Oberbürgermeisterin Dr. Pia Findeiß hat für unseren Antrag “Maßnahmen zur Aufwertung des Bahnhofsvorplatzes und seines Umfeldes.“ Eilbedürftigkeit festgestellt. Damit kommt es am 19.12.2019 zu einer Abstimmung in der Stadtratssitzung.
Wir hoffen auf eine breite Mehrheit.

Der Stadtrat möge beschließen:

Die Verwaltung wird beauftragt, in der Sitzung des Bauausschusses am 13.01.2020 und im Finanzausschuss am 14.01.2020, Maßnahmen zur Bestätigung vorzulegen, die das Erscheinungsbild des Bahnhofsvorplatzes bis zur Eröffnung der Landesausstellung in einen der Stadt würdigen Zustand versetzen.

Begründung:

Der Bahnhofsvorplatz ist für bahnreisende Besucher und Pendler das Eintrittstor zu unserer Stadt und damit von imageprägender Bedeutung.
Das momentane Erscheinungsbild entspricht nicht dem Niveau unserer Stadt.
Beklagt wird der Zustand seit vielen Jahren. Der Stadtrat hat zwar die entsprechenden Beschlüsse gefasst, um den Zustand zukunftsfähig und nachhaltig zu ändern, allerdings sind die Zeithorizonte bei dieser großen Maßnahme sehr lang.
Zur 900-Jahrfeier hatten wir etwa 950.000 Besucher.
Bei der Landesausstellung im kommenden Jahr werden etwa eine Million Besucher erwartet.
Gerade aus diesem Grund ist es mittlerweile nicht mehr vertretbar das Erscheinungsbild so zu belassen wie es ist.
Auch vor dem Hintergrund des beschlossenen Handlungskonzept Zwickau 2025,
ist dringendes Handeln geboten.
Dort steht in unserem Aufgabenbuch die “Imageverbesserung”.