DER VEREIN

FÜR ZWICKAU MIT HERZ UND VERSTAND

Unter dem Eindruck von Entscheidungen und enttäuscht von Politiknetzwerken – welche aus Sicht von Bürgern keine zukunftsweisende Stadtentwicklung fördern, in kleinen Dingen versagen, den mündigen Bürger nicht mitnehmen sowie Transparenz vermissen lassen – fanden sich 2013 Bürgerinnen und Bürger zusammen, um die Wählervereinigung “Bürger für Zwickau” zu gründen.

Organisiert von Tristan Drechsel fand die Wählervereinigung sehr schnell eine Vielzahl von Anhängern. Willkommen in der Reihe der Wählervereinigung waren auch Mitglieder der Bürgerinitiative “Nein zur JVA in Marienthal”.
Der feste Wille sich einzubringen, wurde umgesetzt.

An der Kommunalwahl 2014 nahmen wir mit 22 Kandidaten teil.
Wir schafften es mit vier Mandatsträgern in den Stadtrat einzuziehen. Tristan Drechsel, Constance Arndt, Lutz Reinhold und Julia Drechsel bildeten zusammen mit zwei Stradträten der Grünen die Fraktion BfZ / Grüne von 2014 – 2019. Annelie Wagner war im Kultur-, Sozial-, Sport- und Bildungsausschuss
als sachkundige Einwohnerin aktiv. Den Bau- und Verkehrsausschuss begleitete Jürgen Weißmann ebenfalls als sachkundiger Einwohner.

In die Legislaturperiode 2019 – 2024 starteten wir mit fünf Mandatsträgern: Christopher Kühn, Tristan Drechsel, Constance Arndt, Julia Drechsel und Grit Fischer. Diese Stadträte bilden nun eine eigene Fraktion im Zwickauer Stadtrat – die Fraktion Bürger für Zwickau.

Als sachkundige Einwohner werden uns Caroline Müller-Karl im Kultur-, Sozial, Sport- und Bildungsausschuss vertreten und Jürgen Weißmann weiterhin im Bau- und Verkehrsausschuss.

Der Verein

Seit Februar 2016 hat sich die Wählervereinigung “Bürger für Zwickau” eine Satzung gegeben und damit die Rechtsform des eingetragenen Vereins, der derzeit ca. 20 Mitglieder hat.

Vorsitzender: Tristan Drechsel
Stellvertreter: Rainer Kolbeck

Der Vorstand leitet die Wählervereinigung, er besteht aus 5 Mitgliedern und beschließt über alle organisatorischen und politischen Fragen im Sinne der Vereinssatzung und der Beschlüsse der Mitgliederversammlungen.

Parteienunabhängig agieren

Dem Verein “Bürger für Zwickau e.V.” ist es wichtig, den Zwickauern eine Alternative zu den städtischen Partei-Netzwerken zu bieten.

Unabhängig von ideologischen Schranken, unabhängig von Parteizwängen und Entscheidungen auf Kreis-, Landes- und Bundesebene. Die “Bürger für Zwickau” bieten eine Plattform für Bürgerinnen und Bürger, welche sich kommunalpolitisch parteiunabhängig einbringen wollen.

Leitbild

Die “Bürger für Zwickau e.V.” sind eine ehrenamtlich tätige Organisation, welche an der demokratischen Willensbildung in Zwickau mitwirkt. Die BfZ nimmt an Kommunalwahlen in Zwickau teil und möchte so der Stimme des Bürgers politisches Gewicht verleihen.

Dabei gilt der Grundsatz, dass wir allen Menschen  gleichberechtigt begegnen, unabhängig von sozialem Stand, ethnischer Herkunft oder religiöser Zugehörigkeit. Es gelten die grundsätzlichen Werte des respektvollen Zusammenlebens aller Menschen, weshalb in der BfZ kein Platz für Rassismus und Diskriminierung jeglicher Art ist. Die BfZ steht für Bürgerbeteiligung und Transparenz in den verschiedenen Tätigkeitsfeldern.