Die gelben Streifen von Marienthal

Stadtrat Reinhold legt dar, dass er gefragt worden sei, wieviel die Kennzeichnungen auf dem „Fahrradweg“, welche in der letzten Woche ausgeführt worden, gekostet haben. Er stellt diese Frage an die Verwaltung.
Zudem fragt er im Zusammenhang mit dem Lärmaktionsplan III, Stand März 2023 – in welchem vorgesehen sei, einen Fahrradschutzweg von der Aral-Tankstelle bis zum Stadtrand, Kreisverkehr/Steinpleiser Straße zu errichten – ob es möglich ist, diese Maßnahme vorzuziehen, um die Gemüter in Marienthal zu befrieden. Damit würde ein durchgehender Fahrradschutzstreifen geschaffen.
Baubürgermeisterin Silvia Queck-Hänel sichert eine schriftliche Beantwortung zu.

Loader Wird geladen …
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Download [96.04 KB]