Umsetzung Digitalpakt Schule

Die infrastrukturellen Voraussetzungen für eine bestmögliche Breitbandversorgung städtischer Schulgebäude zur Umsetzung des “DigitalPaktes Schule” sollen bis spätestens Ende 2023 flächendeckend geschaffen sein. Die Zwickauer Energieversorgung GmbH (ZEV) ist dabei, das Projekt umsetzen. Nun haben sich die Bedingungen in den Schulen sehr verändert und wir brauchen jetzt schon alle technischen Möglichkeiten. Schon im Herbst war klar, dass durch weitere Einschränkungen die Schulen demnächst nicht mit Präsenzunterricht arbeiten dürfen.

Stadträtin Grit Fischer fragte bei Schülern, Eltern, Schulleitern nach, ob sie sich gut vorbereitet fühlten für die nächste Zeit und bekam sehr verschiedene Antworten. Digitale Ausrüstung und Einsatzmöglichkeiten der Geräte in den unterschiedlichen Fächern werden verschieden gehandhabt. Einheitliche Regelungen sind schwer umzusetzen. Es braucht viel Einsatzwillen bei Lehrern und Schülern. Besonders der Schulleiter des Clara-Wieck-Gymnasiums, Herr Dr. Flemming war sehr dankbar für die Nachfrage und seitdem bewegt sich einiges schneller, wie er erfreut mitteilt und auch in der Presse zu lesen ist.

Auch im Kultur-, Sozial-, Sport und Bildungsausschuss fragte sie nach:

Was ist der aktuelle Sachstand, geht es vielleicht schneller als bis Ende 2023?

Loader Wird geladen...
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Download [33.08 KB]