Einbahnige Verkehrsführung Windbergstraße


Seit dem Bauvorhaben „Grundhafter Ausbau der Gutenbergstraße zwischen Antonstraße und Marienthaler Straße“ wird das untere Teilstück der Windbergstraße als umgekehrte einbahnige Verkehrsführung genutzt. In der Anfrage des Fraktionsvorsitzenden Christopher Kühn vom 04.11.2019 hieß es: …“durch die Umkehr wird die Möglichkeit, das Wohngebiet zu verlassen, auf die Kreuzung Agricolastraße/Marienthaler Straße verlagert. Das Verkehrsaufkommen an diesem Knotenpunkt erhöht sich und das Unfallrisiko an dieser Stelle steigt. Einer veränderten Verkehrsführung aus Sicht der Arbeitsgruppe Verkehrsorganisation kann nicht zugestimmt werden.“
Näheres im Beitrag vom 9. März 2020: Richtungswechsel auf der Windbergstraße?
Herr Kühn nutzte im gestrigen Bauausschuss die Gelegenheit und stellte folgende Fragen an die Baubürgermeisterin Kathrin Köhler:
Durch welche Rahmenbedingungen konnte die Verkehrsführung nun doch geändert werden? War die Arbeitsgruppe Verkehrsorganisation an der Änderung der Verkehrsführung beteiligt?
Zudem erwünschte er eine Auflistung aller Verkehrsunfälle an der Kreuzung Agricolastraße/Marienthaler Straße seit Errichtung der umgekehrten einbahnigen Verkehrsführung unter Berücksichtigung der bisherigen Erkenntnisse auch eine erneute Prüfung des IST-Zustandes.